Gospelchor
„Do Lord Maur Gospel Power“

Aus den Aktivitäten einer kleinen Sing-Gruppe entstand 1997 die Idee, einen Gospelchor zu gründen, u.a. um die Mitgliederzahl der damals 15 Sängerinnen zählenden Gruppe aufzustocken. Einem Aufruf zum Gospelsingen folgten innerhalb nur einer Woche 130 begeisterte Sängerinnen und Sänger. Heute zählt der Chor plus/minus 90 aktive Mitglieder und ist einer der grössten Gospelchöre der Schweiz.

Von Beginn an wurde der Solo-Gesang von Chormitgliedern gefördert, da das Stilelement solistischer Laienstimmen ein fester Bestandteil der musikalischen Tradition der Gospelmusik ist. Stimmbildung, Rhythmik und Intonationsübungen sind ein fester Bestandteil der Probearbeit in den Solo-Workshops.

Gleichzeitig mit dem Aufbau des neuen Gospelchors wurde ein Jazzpianist gesucht. In den ersten fünf Jahren begleitete der professionelle Jazzpianist Martin Günthardt, in den nächsten zwei Jahren die japanische Jazzpianistin Motoko Matsushita den Chor und seit Sommer 2004 konnte der professionelle Jazzpianist Bela Balint für eine ständige Zusammenarbeit gewonnen und engagiert werden.

Der Name „Do Lord Maur Gospel Power“ entstand anlässlich der ersten eigenen Konzertreihe mit der Jazzsängerin Janet Dawkins im Frühjahr 2000. Die von Anfang an enge Zusammenarbeit mit dem Frank Tender Quartett ermöglichte dem Chor den Einstieg in die professionelle Musikszene in Zürich. Die seit 2002 begonnene Konzerttätigkeit mit dem International Gospeltrio (Martha Cambridge, voc / Tommie Harris, voc / Dirk Raufeisen, p) erweiterte die Palette der Auftritte durch Konzerte in grösserem Rahmen und öffnete Kontakte über die Grenzen hinaus.

Das Repertoire von „Do Lord Maur Gospel Power“ reicht von traditionellen Sätzen bis zu modernen Jazz-Arrangements. Neben der Begleitung von jährlich mehreren Gottesdiensten konzertiert der Chor ausserdem mehrmals im Jahr mit professionellen Musikern aus der Jazz-Szene im Raum Zürich.

Die jährlichen Benefiz-Konzerte für wohltätige Organisationen gehören zum festen Engagement des Gospelchores. In vielen gemeinsamen Aktivitäten, wie Probewochenenden, Singwochen, Fahrten zu Gospelworkshops und sonstigen gemeinsamen Unternehmungen ist der Chor, trotz seiner Grösse, zu einer eng miteinander verbundenen Gemeinschaft geworden, die sich nicht nur von den mitreissenden Rhythmen der Gospelmusik, sondern auch von deren Inhalten getragen fühlt.

Seit Sommer 2002 ist die CD „Power of Joy“ erhältlich, die das Chor-Repertoire der ersten fünf Jahre repräsentiert.

Durch viel Fleiss und intensive Ausbildung hat der Chor eine hervorragende musikalische Qualität erreicht. Ein Konzert mit dem „Do Lord Maur Gospel Power“ ist ein wahrer Genuss und zieht jeden Konzertbesucher in seinen Bann. Rhythmus und Freude übertragen sich auf das Publikum.

Gönnen auch Sie sich ein Konzert mit dem Gospelchor „Do Lord Maur Gospel Power“. Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte und organisieren mit Ihnen zusammen ein Konzert oder einen Event.